Adresse: Pawlodar, st. Astana 59
Telefon: 8 (7182) 32-30-28
русский язык deutsche

Wenn die Wände reden könnten

Der VII Gesamtrussische Wettbewerb „Freunde der deutschen Sprache“ lief von November 2018 bis April 2020. Fast 4000 Menschen aus allen Ecken Russlands, aber auch aus Kasachstan, Usbekistan, der Ukraine und Deutschland haben daran in 13 Kategorien teilgenommen. 118 von den TeilnehmerInnen wurden PreisträgerInnen. Der Wettbewerb wird auf Initiative des Internationalen Verbandes der deutscher Kultur durchgeführt, dessen Ziel ist, das Interesse an der deutschen Sprache in Russland und darüber hinaus p zu erwecken.

Die Hauptaufgabe des Wettbewerbs ist die Motivation für das Deutscherlernen zu erhöhen, sowie die Unterstützung von kreativ denkenden Kindern und Jugendlichen, Lehrkräften und Deutschlehrern, die innovative Methoden, Formen und Technologien im Deutschunterricht einsetzen.

Die Siegerehrung fand im Moskauer Musiktheater von N.I. Saz statt. An der Preisverleihung nahmen teil: Erste stellvertretende Vorsitzende des Internationalen Verbandes der Deutschen Kultur O. Martens, Kulturattaché der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau, G. Loibe, auch der Vorsitzende der Jury für publizistische Arbeiten, Leiterin der Sprachabteilung, stellvertretende Direktor des Goethe-Instituts in Moskau W. Würz und andere.

5 Tage besuchten die TeilnehmerInnen Workshops, verschiedene Meisterklassen und andere kulturelle Veranstaltungen. Für die GewinnerInnen des Wettbewerbs wurde eine Führung durch die deutschen Orte Moskaus sowie weltberühmte Sehenswürdigkeiten organisiert. Den Gewinnern wurden Diplome und Gedenkgeschenke überreicht.

Wenn die Wände reden könnten Wenn die Wände reden könnten Wenn die Wände reden könnten Wenn die Wände reden könnten Wenn die Wände reden könnten Wenn die Wände reden könnten Wenn die Wände reden könnten Wenn die Wände reden könnten