Adresse: Pawlodar, st. Astana 59
Telefon: 8 (7182) 32-30-28
русский язык deutsche

Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“

Ostern ist das wichtigste Fest der Christen. Das deutsche Osterfest ist wie in anderen Ländern auch das Fest der Auferstehung Christi. Es ist ein schönes Fest, reich an Symbolen und Traditionen, von denen viele nur teilweise religiösen Ursprungs sind. Die Traditionen, die in Deutschland populär geworden sind, dass die Ostereier vom Osterhasen oder Osterlamm «gebracht» werden, sind in der Wirklichkeit eng mit heidnischen Bräuchen verbunden.

Was Ostern ist, wann es gefeiert wird, was für Oster-Symbole es gibt und welche Osterbräuche in Deutschland eingehalten werden, wie Russsland- und Kasachstandeutsche Ostern gefeiert haben und heute feiern, was zum Fest  gekocht und gebacken wird, was Osterfarben bedeuten und vieles mehr, all dies haben die Teilnehmer des Sprachprojekts Sprachcafe „Ostern“ in der regionalen Gesellschaft der Deutschen «Wiedergeburt» Pawlodar am Wochenende am  schönen und in Kasachstan wichtigen Naurys-Fest erfahren.

Die Teilnehmer des Projekts waren Erwachsene und Jugendliche, Teilnehmer der Bildungsprojekte in den Städten Aksu und Ekibastus, die für vier Tage in die sprachliche und festliche Atmosphäre eintauchten. Die Symbiose aus einem intensiven Deutschkurs und einem kreativen Workshop ("Osterbastelei" und "Theaterstudio") brachte gute Früchte: das gründliche Erlernen von Geschichte, Symbolen, Traditionen des Festes und die praktische Anwendung des erworbenen Wissens ermöglichten es den Teilnehmern, sich im Voraus auf die Osterfeier in ihren Begegnungszentren und Familien vorzubereiten.

Die während des Projekts hergestellten Ostersymbole, wie Ostereier, Osterbäume, Osternester, Osterkränze, Osterhasen usw., werden die Begegnungszentren vor und während der Osterfeier schmücken. Und die Teilnehmer des Workshops „Theaterstudio“ haben eine Theateraufführung für die Osterveranstaltung im Begegnungszentrum der Stadt Aksu vorbereitet.

Kreativ, mit Seele und Begeisterung arbeiteten im Projekt die Sprachlehrerinnen und die Workshopleiterinnen: Elena Starodubzewa und Larissa Nagornaja in Aksu, Nadezhda Schneider-Dontsowa und Alija Batyrbajewa in Ekibastus. Während des Unterrichts wurden verschiedene und interessante Arbeitsmethoden verwendet, viel Anschaulichkeit und Videos. Es wurde eine gemütliche Atmosphäre geschaffen, eine Atmosphäre der Kreativität und des gegenseitigen Verständnisses. Die Teilnehmer des Projekts haben nicht nur Wissen und Fähigkeiten erhalten, sondern auch eine Ladung positiver Emotionen, was ihr dankbares Feedback belegt.

Margarete Merkel, Aksu:

"Vielen Dank an die Projektorganisatoren, dass wir die Sprache in so einem Format lernen können. Das Thema ist sehr interessant und informativ. Unsere Lehrerin Elena Anatoljewna Starodubzewa hat im Unterricht verschiedene Arbeitsformen, kreative praktische Aufgaben verwendet. Wir haben Ostereier bemalt und Szenen gespielt, uns Videos angeschaut, und gelernt, welche Ostergerichte zubereitet werden, wir haben darüber gesprochen, wie unsere Großeltern Ostern gefeiert haben. Ich wünschte mir öfter solche interessanten Projekte.“

Familie Tomschin, Aksu:

„In 4 Tagen haben wir viele interessante Dinge gelernt, die mit dem Osterfest verbunden sind, Ostertraditionen und Ostersymbole kennengelernt und erfahren, welche Gerichte zu Ostern zubereitet werden. Es war auch interessant, am Theaterunterricht teilzunehmen. Wir haben viele neue Möglichkeiten gelernt, Ostereier zu färben. Der Unterricht fand in einer sehr interessanten, fröhlichen Atmosphäre statt. Wir danken Elena Anatoljewna und Larissa Petrowna für ihren sehr informativen und faszinierenden Unterricht!“

Irina Tschechowskaja, Ekibastus:

"Sprachcafe Ostern hat mir sehr gut gefallen!!! Ich habe viel darüber gelernt, wie man dieses Fest in Deutschland feiert. Wir haben gebastelt, Ostereier bemalt. Es war sehr interessant und lehrreich! Ich möchte, dass solche Veranstaltungen öfter stattfinden.“

Christina Sorokina, Ekibastus:

„Im Sprachcafe „Ostern“ herrschte eine sehr gute Atmosphäre, wir haben Osterbräuche und Traditionen näher kennen gelernt und gebastelt. Es war sehr aufregend. Vielen Dank für diese Veranstaltung!“

Dania Alejewa, Ekibastus:

„Es war sehr informativ und spannend, wir haben viel gelernt, gebastelt und Ostereier bemalt. Es wäre schön, wenn solche Projekte öfter veranstaltet würden.“

Nadezhda Stepanowa, Methodistin des Projekts

Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“ Zu Ostern bereit Sprachcafe „Ostern“